Homecareversorgung

SCHMERZTHERAPIEN

Die Überleitung der Schmerzpatienten in die ambulante Versorgung ist nicht selten mit Stabilitätsfragen
behaftet. Denn in der stationären Behandlung werden häufig mehrere Medikamente über eine Schmerz-
pumpe verabreicht. Das macht es vor einer sich anschließenden ambulanten Therapie notwendig, die
chemisch-physikalischen Parameter der Arzneistoffmischungen zu überprüfen.


Was wir bieten

  • Fachgerechte Umsetzung der Infusionstherapie und der pumpengesteuerten Schmerztherapie

  • Aseptische Befüllung der Infusionsbehältnisse bzw. Reservoirs – in Reinräumen der Klasse A

  • Therapieorganisation und Vorhaltung verschiedener Pumpensysteme

  • Kurzfristige Lieferung aller gängigen Infusionslösungen, Arznei- und Hilfsmittel sowie Medizintechnik

  • Abklärung und Genehmigung der Schmerztherapie mit den Krankenkassen

  • Therapierelevante Absprachen mit dem Arzt, Pflegedienst und anderen Beteiligten

  • Produkt- und Hygieneschulungen in der Medizintechnik und in der fachgerechten Versorgung
     

Unser Einsatz

Ambulante Schmerzpatienten sind bei IHRE APOTHEKER durchgehend in besten Händen: vom Erstanschluss
einer Schmerzpumpe bereits in der Klinik, über eine lückenlose Schmerztherapie zu Hause, bis hin zur Er-
stellung und Überwachung des Schmerzregimes, in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt.

Insbesondere bei der pumpengesteuerten Schmerztherapie bieten wir eine effiziente und einfühlsame
Patientenbetreuung. Die tragbaren, batteriebetriebenen Pumpen ermöglichen den Schmerzpatienten zu
Hause größtmögliche Mobilität und Flexibilität in ihrem sozialen Umfeld. Der Patient kann die Pumpe,
zusammen mit dem Medikamentenreservoir, praktisch untergebracht in einer kleinen Tragetasche mit
sich führen.

Die Dosierung wird individuell eingestellt und ist sowohl für kontinuierliche Schmerzmittelverabreichung
(Basisinfusion), als auch für Einzelverabreichung nach Bedarf (Bolusinfusion) einsetzbar. Die Kosten für den
Einsatz der mobilen Infusionspumpe werden von den Krankenkassen übernommen.
 

Ihr Vorteil

Auch ambulant gibt es mit einer Arzneimittelpumpe eine sichere Option zur kontinuierlichen Gabe von
Arzneistoffen über einen längeren Zeitraum. Bei der Anwendung steht der Gewinn an Lebensqualität für
den Patienten klar im Vordergrund. Würdevolles Sterben zu Hause oder die Option, trotz Dauerinfusion
am sozialen Leben teilnehmen zu können, wird mit einer Schmerzpumpe realisierbar. Die Pumpen werden
meist am Körper getragen, beeinträchtigen den Patienten nicht wesentlich und somit kann er am Alltags-
geschehen teilhaben.